Daniela Katzenberger: Glitter Cat

by - 11:28

Ja ich musste auch erst mal nachdenken. Ich bin nun kein sonderlicher Fan von Daniela Katzenberger.
Ich glaube, dass hat man gemerkt.;-)

Dann fangen wir mal mit der Verpackung an.



















Viel Glitzer. Pink Gut sehr nahe liegend, wenn man seinen Duft "Glitter Cat" nennt. Um den herzförmigen  Ausschnitt im Karton, der den Flacon sichtbar macht, ranken sich silberne Schmetterlinge ebenfalls glitzernd und leicht heraus gehoben.
Ehrlich, wenn ich so in der Drogerie dran vorbei gelaufen wäre schon fom Aussehen her hätte ich es eher nicht gekauft. Schon die Aufmachung ist eher mädchenhaft als glamurös und stilvoll.

Der Flacon,











herzförmig, in pink und lila gehalten, facettenschliff, ich glaube auch irgendwie silber angehaucht,.. Ja eben auch irgendwie mädchenhaft.

Naja aber die Äußerlichkeiten zählen hier ja nur wenig,..
Gehen wir dem Inhalt mal an die Substanz.
Was ist denn überhaupt drin?

Kopfnote: Citrusfrüchte, Orangen
Herznote: Jasmin, Orangenblüten
Basisnote: Zeder, Vanille

Wie riechts?

Am anfang säuerlich, wenn der Duft eingezogen ist, auch warm, ja, auch leicht blumig. Was immer präsent ist, ist dieser unheimlich süßliche Duft.
Es ist ein Eau de Toilette, riecht dennoch sehr intensiv.

Das Eau de Toilette riecht jetzt nicht schlecht. Mein persönlicher Fall ist es dennoch nicht.
Für mich ist es eher was, was man mit einem 14-jährigen Mädchen schenkt, dessen erstes Parfüm es ist.

Und das scheint kein so weit her geholter Gedanke zu sein. Beachte man doch bitte den Satz auf der Rückseite:

"Dies ist kein Spielzeug."

Gute Nacht
Nana


You May Also Like

0 comments